Zu Ehren von Rudolf Pikola und Hans Schuhbeck: „Miesbach sagt Danke“

Ralf Hermann und Fritz Weigl sprachen vor dem Archivbild von Militärbischof Kardinal Wendel und Verteidigungsminister Franz Josef Strauß, die von Rudolf Pikola als fiktives Gespräch verfasste Satire nach (von links). Foto: Jürgen Steinborn
Ralf Hermann und Fritz Weigl sprachen vor dem Archivbild von Militärbischof Kardinal Wendel und Verteidigungsminister Franz Josef Strauß, die von Rudolf Pikola als fiktives Gespräch verfasste Satire nach (von links).
Foto: Jürgen Steinborn

 

Wahrlich große Fußstapfen haben die beiden Bürgermeister Rudolf Pikola und Hans Schuhbeck in den insgesamt 30 Jahren ihres Wirkens in Miesbach hinterlassen. Diese auszufüllen, ist für Ihre Nachfolger nicht leicht. Das zeigte bereits die Ausstellung in der Stadtbücherei und noch mehr der Abend „Miesbach sagt Danke“ in der Rudolf-Pikola-Schule. Der Anlass dafür waren… (mehr …)

Weiterlesen

Initiative fordert konkretes Vorgehen

Erstmalig in der Ihrer Geschichte –  also ein Jahr nach der Gründung – ist die Initiative nun offiziell mit Sitz und Redeerlaubnis am kommenden Montag, 4. April, 2016 (ab 18 Uhr) im Stadtentwicklungsausschuss vertreten. An dieser Stelle herzlichen Dank den bürgerfreundlichen Stadträten (vor allem aus der Opposition), die mit „Ja“ für uns gestimmt haben.  Wir sind nun also mit dabei und kommen natürlich nicht mit leeren Händen… (mehr …)

Weiterlesen

Initiative ist jetzt „drin“

Informationen, Meinungen und Kommentare rund um den Miesbacher Marktplatz gibt es ab sofort auf dieser Homepage. Bei dem jüngsten Treffen der Initiative stellten die Sprecher Lisa Hilbich und Bernhard Wurm die Seite www.miesbacher-marktplatz.de vor. Der Name ist durchaus doppeldeutig gewählt. Zum einen geht es um die Stadtentwicklung und zum anderen um die Kommunikation der Bürgerinnen und Bürger untereinander – wie auf einem Marktplatz eben. (mehr …)

Weiterlesen

Stadtrat bekennt sich zur Stadtentwicklung

Überraschte Gesichter im Miesbacher Stadtrat. Nach monatelangem Stillstand kommt nun Bewegung in die Entwicklung der Innenstadt. Schön, dass das jüngste Treffen der Initiative Miesbacher Marktplatz, bei dem die Bürgermeisterin zu Gast war, so nachhaltig wirkt. Jedenfalls legte Ingrid Pongratz nun einen Grundsatzbeschluss vor. Damit bekennt sich der Stadtrat zu einem aktiveren Engagement Richtung Stadtentwicklung. Das ist ja soweit recht erfreulich. Doch erstmal soll ein Moderator für den Prozess gesucht werden. Angesichts der Miesbacher Kommunikationskultur ist das wahrlich kein Job, für den Vergnügungssteuer anfällt.  Gleichzeitig führt die Moderatoren-Diskussion wieder weg von dem eigentlichen Thema: Das Stadtoberhaupt sollte die Führung übernehmen, den Prozess voran bringen und klare Ansagen machen.

Lesen Sie den Bericht im Miesbacher Merkur dazu.

 

 

Weiterlesen