Parkplätze für Kunden, nicht für Geschäftsleute

Begrüßenswert ist, dass die GWM nun die Geschäftsleute – sprich ihre Mitglieder – auffordert, die eigenen PKWs nicht auf dem Marktplatz zu parken. Warum? Ganz einfach: Sie blockieren die Parkmöglichkeiten Ihrer eigenen Kunden…

Das ist das Fazit einer Umfrage der GWM – das ist die Gemeinschaftswerbung Kreisstadt Miesbach. Während des Weihnachtsgeschäfts 2015 befragten 30 Miesbacher Geschäfte fast 3000 Kunden wo sie herkommen und wo sie parken.  Davon kamen üb er 600 aus Miesbach, viele aus dem übrigen Landkreis – von Bayrischzell bis Otterfing und von Irschenberg bis Schaftlach. Etliche Kunden kamen auch aus anderen Landkreisen: Rosenheim, München und Bad Tölz.

Richtige Ausreißer in dieser Statistik waren Einkäufer aus Berlin, Koblenz, Regensburg und sogar aus China. Kurz gesagt: Man kauft in Miesbach ein. Das heißt, Miesbach ist für Kunden attraktiv, wir haben etwas zu bieten, was andere nicht haben. Deshalb  sollten alle darauf achten, dass sich die Besucher und Kunden noch wohler bei uns fühlen. „Erhöhung der Aufenthaltsqualität“ ist das Stichwort. Daran gilt es weiterhin, fest zu arbeiten.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *